Zeigt alle 4 Ergebnisse

iFi Audio ZEN Serie Air

Nach dem Erfolg der Zen-Classic-Serie bietet iFi Audio nun deren Qualitäten zu einem noch günstigeren Preis an. Die neue „Zen Air“-Serie enthält einen D/A-Wandler mit Kopfhörerverstärker, einen Bluetooth-DAC, einen analogen Kopfhörerverstärker sowie einen Phono-Vorverstärker. Während das grundlegende Design, dem der bisherigen Zen Serie entspricht, bestehen die Gehäuse nun aus synthetischem Polymer an Stelle von Aluminium. Alle neuen Geräte haben auch vereinfachte Schaltung sowie simplifizierte symmetrische Schaltungstopologien – weswegen keine symmetrischen 4,4-mm-Anschlüsse mehr enthalten sind.

2 neue D/A-Wandler

Der Zen Air DAC arbeitet nach dem Vorbild des Zen DAC V2 als D/A-Wandler mit Kopfhörerverstärker, der auch als Vorverstärker benutzt werden kann, wenn auch mit einer vereinfachten analogen Schaltung. Auch bietet er den gleichen DAC-Chip von Burr-Brown, verarbeitet Signale bis zu PCM 32-bit/384kHz und DSD 256 und hat einen MQA-Renderer. Die „PowerMatch“-Verstärkungsschaltung sowie das „XBass+“-Feature sind auch im Zen Air DAC vorhanden, genauso wie ein 6.3 mm-Kopfhörerausgang und ein Paar Cinch-Ausgänge auf der Rückseite.

Für kabellose Verbindungen kommt der Zen Air Blue in die neue Serie: als kleine Version des Zen Blue V2 ist der Neue ein D/A-Wandler, der seine Signale über Bluetooth empfängt. An der dahinter liegenden analogen Schaltung liegen die wichtigsten Veränderungen im Vergleich zum Zen Blue V2. Auch bietet der Zen Air Blue nur noch analoge Cinch-Ausgänge, und verliert so die Möglichkeit, das Signal auch digital optisch oder koaxial auszugeben.

Die analogen Geräte

Als analoger Kopfhörerverstärker ist der Zen Air Can ausgelegt, der auf dem Zen Can beruht. Auch das neue Gerät ist komplett analog und Kanal-symmetrisch mit diskreten Bauteilen aufgebaut, auch wenn die Schaltung hier einfacher ausfällt. Die Ausgangsleistung liegt bei 1200 mW an 32 Ohm. Auch hat der Zen Air Can den „XBass+“, „XSpace“ sowie eine dreistufige Verstärkungs-Schaltung. Ein 6.3 mm sowie ein 4.4 mm Kopfhörerausgang sind auch zu finden, wobei letzterer nicht vollsymmetrisch ist, aber von iFis „S-Balanced“ Schaltungsdesign profitiert, genauso wie der 3.5 mm-Eingang. Dazu kommen noch zwei Paar Cinch-Eingänge.

Zuletzt bietet die neue Serie auch einen Phono-Vorverstärker, den Zen Air Phono, der dem Zen Phono folgt. Genau wie dieser bietet der Zen Air Phono MM- und MC-Entzerrung – hier realisiert durch zwei Verstärkungs-Stufen anstatt vier – und einen schaltbaren Subsonic Filter. Die Stromversorgung des Zen Air Phono hat einen Siebkondensator, der den Strom bereinigt, und zudem vom Rest der Schaltung getrennt ist um diese nicht zu beeinflussen. Unter anderem dank dem speziellen Operationsverstärker OVA2637A bietet der neue Phono-Vorverstärker besonders wenig Rauschen.